STAHLSTERNCHEN

Einrichtungsleitung

Sören Trembich

 

 

 

Betriebskita der

thyssenkrupp Steel Europe AG

Die „Stahlsternchen“ werden in neuen und lichtdurchfluteten Gruppenräumen der ThyssenKrupp Steel Europe betreut. Der farbenfrohe Neubau schließt sich direkt hinter das bestehende Gebäude an der Franz-Lenze-Straße in Duisburg an und hat sich seit Gründung fortwährend entwickelt und modernisiert. Unsere Einrichtung existiert seit 2014. Geführt von einer Einrichtungsleitung und einer Stellvertreterin betreuen 25 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen 96 Kinder (Stand August 2021).

 

 

Bewährtes Konzept – bilingual

und inklusiv

Die von der Zaubersterne gGmbH betriebene Einrichtung bietet Kindern vom vierten Lebensmonat bis zur Einschulung eine ganzjährige Betreuung. Täglich frisch zubereitete Mahlzeiten und Öffnungszeiten von 7 bis 18 Uhr (Stand August 2021) runden die bilinguale, inklusive Ganztagsbetreuung ab.

 

INDIVIDUELLER SCHWERPUNKT

Wir sind als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert und legen unseren pädagogischen Schwerpunkt – unter Berücksichtigung unseres bilingualen, inklusiven Konzeptes – auf Musik, Bewegung und Nachhaltigkeit.

 

Hochbeete auf dem Außengelände, ein umfangreiches und attraktives Spielgeräte-Angebot sowie „viel Platz drinnen und draußen“ zum Toben, Spielen und entdecken runden das Angebot der „Stahlsternchen“ ab. Die Gruppenform und -struktur teilt sich derzeit auf in 36 U3 und 60 Ü3 Plätze: 1x Typ 3 (20 Plätze Ü3), 2x Typ 1 (je 21 Plätze mit 6 U3 und 15 Ü3 Plätzen), 2x Familiengruppe (je 8 U3 und 9 Ü3 Plätze).

 

 

Lesen Sie mehr auf der Thyssen-Krupp Seite!

KONTAKT

Wenn Sie unsere Einrichtung und unser Konzept kennenlernen möchten,

senden Sie uns eine Nachricht oder nehmen Kontakt zu uns auf.

 Betriebskita Stahlsternchen, Franz-Lenze-Straße, 47166 Duisburg

Telefon: 0203 5266650

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

Netzwerkverbund

Eine Zusammenarbeit im Verbund ermöglicht es uns, dass Ressourcen effizient ineinander greifen und wir unser Knowhow vernetzen: Ob bilingual anschließendes Grundschulkonzept, Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote für ElementarpädagogInnen oder begleitende Therapieangebote: Mit einer gezielten Netzwerkarbeit haben wir die Chancen und Potentiale im Blickpunkt.